top of page
  • Ist SwimPal auch für Erwachsene geeignet?
    Ja, die Übungen zum Schwimmenlernen sind sowohl für Kinder als auch für Erwachsene geeignet. Allerdings sollte, ähnlich der Anleitung für Eltern und Kinder, auch eine schwimmsichere Person anwesend sein, um eine maximale Sicherheit während der Übungen zu gewährleisten.
  • Wann sollte mein Kind schwimmen lernen?
    Ab 3 Jahren sollten Kinder in der Badewanne auf das Schwimmen vorbereitet werden und erste Erfahrungen mit dem Wasser spielerisch sammeln. Hierbei sammeln sie erste positive Erfahrungen mit dem Element Wasser, was sich positiv auf den Schwimmenlernprozess auswirkt. Ab 4-5 Jahren sollten Kinder beginnen, im Schwimmbecken Schwimmen zu lernen. Hierbei erlernen sie zunächst die sogenannten "Grundfertigkeiten", welche das Fundament für das Schwimmenlernen darstellen. Anschließend eignen sie sich die ersten Schwimmarten wie beispielsweise das Brustschwimmen, das Kraulschwimmen oder das Rückenschwimmen an.
  • Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen, um SwimPal nutzen zu können?
    Um deinem Kind mit SwimPal das sichere Schwimmen beibringen zu können, musst du folgende Voraussetzungen erfüllen: 1. Du kannst sicher schwimmen. 2. Du bist in der Lage, dein Kind jederzeit mit den Händen an den Achseln zu stabilisieren und an den Beckenrand zu ziehen, nachdem es eine Übung im Wasser durchgeführt hat. 3. Du bist gesundheitlich in der Lage, mit deinem Kind Schwimmübungen durchzuführen.
  • Wie sind die Übungspläne aufgebaut?
    Die Übungspläne sind in Leveln und Module unterteilt. Grundsätzlich gilt: Je höher das Level, umso höher ist die Schwierigkeit.
  • Mit welchen Übungen sollte ich beginnen?
    Wenn dein Kind keine Vorerfahrungen mit dem Element Wasser hat, beginne mit der Wassergewöhnung. Ansonsten empfehlen wir dir, mit Level 1 der Grundfertigkeiten anzufangen und allmählich die Schwierigkeit zu steigern, wenn dein Kind die Aufgaben sicher beherrscht. Wenn dein Kind die Grundfertigkeiten beherrscht, kannst du mit Level 1 der Schwimmtechniken im Seepferdchenkurs beginnen. Wenn dein Kind bereits das Seepferdchen-Abzeichen absolviert hat, fange mit den Übungsplänen zum Schwimmabzeichen Bronze an. Mehr Informationen erhältst du in der App. Schaue dir hier unter dem Punkt "Nutzungshinweise und Regeln" das Video zu den ersten Schritten an.
  • Wie viel sollte ich mit meinem Kind pro Übungseinheit üben?
    In der Wassergewöhnung zu Hause in der Badewanne ist eine Badewannengeschichte pro Übungseinheit vorgesehen. Wenn du allerdings frühzeitig die Geschichte beenden möchtest, kannst du dies tun und beim nächsten Mal dort starten, wo du aufgehört hast. Dieses Prinzip gilt grundsätzlich für sämtliche Übungspläne in SwimPal. Bei dem Seepferdchenkurs ist es sowohl bei dem Erlernen der Grundfertigkeiten als auch beim Erlernen der Schwimmtechnik das Ziel, pro Übungseinheit ein Modul zu absolvieren. Allerdings variieren die Module manchmal hinsichtlich ihres Umfangs, sodass dein Kind und du gerne auch 2 oder je nach Motivationsstand 3 Module in einem Level durchführen könnt. Bei dem Bronzekurs liegt eine Besonderheit vor: Von Level 1-4 ist es das Ziel, pro Level ein Modul zu absolvieren. Von Level 5-12 sollte versucht werden, pro Übungseinheit ein ganzes Level (meistens 2 Module) zu absolvieren. Somit können Kinder bestmöglich auf das Schwimmabzeichen Bronze vorbereitet werden. Denkt daran, dass ihr jederzeit die Distanz reduzieren oder längere Pausen einbauen könnt, falls Kinder bestimmte Strecken noch nicht absolvieren können.
  • Was gilt es bei der Nutzung zu beachten?
    1. Sicherheit hat höchste Priorität! Achte darauf, dass sich dein Kind immer an einem sicheren Ort im Wasser aufhält und vergiss nicht, die Aufsichtspflicht ernst zu nehmen. Während des Übungsprozesses ist es von essenzieller Bedeutung, dass du dein Kind ununterbrochen begleitest. Behalte es kontinuierlich im Blick und sei jederzeit in der Lage, sofortige Unterstützung zu bieten, indem du es sicher an den Achseln greifst und über die Wasseroberfläche hebst. 2. Auch wenn die App Anweisungen gibt, sollte deine Aufmerksamkeit weiterhin auf deinem Kind liegen. Beobachte seine Fortschritte, ermutige es und stelle sicher, dass es sich wohlfühlt. 3. Beginne lediglich mit dem höheren Level, wenn das Kind die Übungen aus dem aktuellen Level beherrscht. 4. Schwimmen sollte für dein Kind eine positive und unterhaltsame Erfahrung sein. Sei ein Vorbild und zeige deinem Kind, dass auch du Spaß im Wasser verspürst und rede deinem Kind motivierend zu, anstatt Druck aufzubauen. 5. Wenn dein Kind Schwierigkeiten haben sollte, lies dir die Hilfestellung in den jeweiligen Übungen durch. Grundsätzlich kannst du immer: I. Hilfestellung geben II. Schwimmstrecken verkürzen III. Pausen einbauen IV. Leichtere Übungen durchführen (Verlinkung zur leichteren Übung ist im Bereich Fehlerbilder integriert)
  • Kann ich SwimPal mit dem Smartphone am Beckenrand nutzen?
    In einigen Schwimmbädern besteht ein Fotoverbot zum Schutz der Badegäste vor unbefugten Fotoaufnahmen. Die Nutzung eines Smartphones ohne Sicherheitsvorkehrungen kann daher untersagt werden. Aus diesem Grund haben wir in Zusammenarbeit mit Fachangestellten und Meistern für Bäderbetriebe eine wasserdichte Handyhülle entwickelt, die sämtliche Kameras abdeckt. Außerdem zählt die Deutsche Gesellschaft für das Bäderwesen zu unseren Kooperationspartnern und möchte Eltern unterstützen, mit ihren Kindern Schwimmübungen in Bädern durchzuführen! Mit unserer Handyhülle ist eine Nutzung am Beckenrand möglich, allerdings empfehlen wir dringend, das Vorhaben im Vorfeld mit dem örtlichen Bäderpersonal abzuklären, um Unannehmlichkeiten zu verhindern. Wir empfehlen ebenso, die beigefügten, roten Markierungspunkte auf die Frontkamera deines Smartphones zu kleben, bevor du es in die Handyhülle verschließt. Falls ein Schwimmbad eine Nutzung mit unserer wasserdichten Handyhülle untersagen sollte, kontaktiert uns gerne über unsere E-Mail Adresse. Wir versuchen anschließend Kontakt zum Bad aufzunehmen, sodass ihr SwimPal bestmöglich nutzen könnt.
  • Welche Materialien sollte ich besorgen, bevor ich SwimPal nutze?
    Für die Wassergewöhnung in der Badewanne empfehlen wir folgende, haushaltsübliche Materialien: 1. Strohhalm für Blubberübungen 2. Plastikbälle für spaßige Spielformen 3. Einen Holz oder Plastikstab 4. einen kleinen Plastikeimer 5. Eine saubere Fliegenklatsche, mit der Kinder besonders viel Spaß in der Badewanne haben 6. einen sauberen Schwamm 7. Tauchring für erste Tauchversuche in der Badewanne 8. ein Schwimmbrett. Für den Seepferdchenkurs im Schwimmbecken empfehlen wir folgende Materialien: 2 x Schwimmbrett (oft in Schwimmbädern vorhanden oder ausleihbar) Poolnudel (oft in Schwimmbädern vorhanden oder ausleihbar) 2-3 Tauchringe 3 x schwimmende Plastikbälle 1 x weicher Gummiball 2 x Egg-Flips 1 x Plastikbecher 1 x Gymnastikstab aus Plastik für Tauchübungen Schwimmkissen (optional, nicht notwendig) Für den Schwimmabzeichen-Bronze Kurs empfehlen wir folgende Materialien: 1 x Schwimmbrett (oft in Schwimmbädern vorhanden oder ausleihbar) 1 x Poolnudel (oft in Schwimmbädern vorhanden oder ausleihbar) 4-5 Tauchringe für das für Tauchübungen 1 x weichen Gummiball für Spielformen In einigen Schwimmbädern können sich Schwimmbretter, Poolnudeln, Plastikbälle, Gymnastikstäbe und Tauchringe auch ausgeliehen werden.
  • Was mache ich, wenn mein Kind große Schwierigkeiten mit einer Übung hat?
    Wenn dein Kind mit einer Übung Schwierigkeiten hat, kannst du dich in der App unter "Hilfestellung" über alternative Übungen informieren oder dem Kind vermehrt beim Durchführen der Übung helfen. Wichtig ist, dass das Kind Übungen freiwillig durchführen sollte und du keinen Druck aufbaust.
  • Brauche ich für die Nutzung von SwimPal eine Internetverbindung?
    Für die Nutzung von SwimPal benötigst du keine Internetverbindung, allerdings stehen dir offline keine Videos zur Verfügung. Damit du trotz fehlender Internetverbindung deinem Kind im Schwimmbad Schwimmen beibringen kannst, haben wir in den Seepferdchenkursen und in den Schwimmabzeichen-Bronze Kursen eine Downloadfunktion integriert, mit der du vor dem Schwimmunterricht die Videos der Übungspläne downloaden kannst. Lediglich die Videos der Wassergewöhnung in der Badewanne und das Einführungslevel (Level 1) der Schwimmtechniken im Seepferdchenkurs sind nicht downloadbar.
  • Sind die wasserdichten Handyhüllen für mein Smartphone geeignet?
    Die wasserdichten Handyhüllen sind für Smartphones bis zu einer Größe von 7,5 Zoll vorgesehen. Somit wäre es z.B. für ein Samsung Galaxy S23 Ultra (6,8 Zoll) geeignet.
  • Was muss ich bei der Nutzung der wasserdichten Handyhüllen beachten?
    1. Versichere dich im Vorhinein durch einen Test, dass die IPX8 zertifizierte Handyhülle im verschlossenen Zustand kein Wasser durchlässt. 2. Denke daran, die Front-Kamera deines Smartphones mit einem unserer roten Markierungspunkte abzudecken, ehe du die Handyhülle verschließt. 3. Denke daran, die Handyhülle nach der Nutzung abzutrocknen. 4. Kommuniziere dein Vorhaben mit dem Bäderpersonal und stelle sicher, dass dein Smartphone korrekt in der Handyhülle verschlossen ist und alle Kameras abgedeckt sind. Achte darauf, keine Fotos oder Videos in Schwimmbädern aufzunehmen, da ansonsten die Persönlichkeits- und Datenschutzrechte von Badegästen verletzt werden und du als Konsequenz aus dem Schwimmbad verwiesen werden kannst.
bottom of page